Fortbildung Jugendleistungsbasketball der Kooperationspartner EBBECKE WHITE WINGS Hanau und der SG Weiterstadt ein weiterer Baustein der Jugendförderung in der Region

DBB U16 Bundestrainer Fabian Villmeter referierte über das moderne Anforderungsprofil der Positionen, Athletiktrainer Jens Michael Eckrich demonstrierte Übungen und Spielformen für das Basketballtraining

Fast 30 Basketballtrainerinnen und Trainer aus ganz Hessen und teils aus Rheinland-Pfalz nahmen an der Coach Clinic teil und durften nach einer kurzen Einführung von Athletik-, Fitness- und Personal Trainer Jens Michael Eckrich im ersten Teil der Veranstaltung am eigenen Leib Übungen zur Beweglichkeit im Warm-up durchführen und erfahren.  Danach ging es mit Tennisbällen und Stöcken als Geräte und in Partnerarbeit weiter zum Thema Koordination in Spiel- und Wettkampfformen.

Im zweiten Teil der Fortbildung ging DBB U16 Bundestrainer Fabian Villmeter, er stammt aus Hofheim und ist in Hessen kein Unbekannter, auf die Anforderungsprofile des modernen Jugendleistungsbasketballs ein und zeigte dafür einige Übungsformen und Drills mit Spielern des Demoteams der SG Weiterstadt. Von der Individual- über die Gruppentaktik transferierte Villmeter Inhalte in die Mannschaftstaktik und stellte somit das aktuelle Konzept des Deutschen Basketball Bundes im Jugendbereich vor.

Zum Abschluss der jeweiligen Einheiten standen die Referenten den interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Fragen zur Verfügung.       

Die Basketball-Abteilungsleiterin der SG Weiterstadt, Imke Beuck, zeigte sich für die Organisation vor Ort verantwortlich, während Helmut Wolf als Vertreter der EBBECKE WHITE WINGS Hanau die Inhalte der Coach Clinic konzipierte und den Kontakt zu den Referenten hatte, bzw. deren Verpflichtung regelte. Auf diesem Weg vielen Dank an den Sportdirektor des DBB, Ralph Held, welcher U16 Bundestrainer Vilemter die Teilnahme an der Fortbildung ermöglichte und den HBV in Person von Landestrainer/Lehrwart Reiner Chromik, der die Coach Clinic als Lizenzverlängerung anerkannte.       

Mit dieser weiteren Maßnahme der Kooperationspartner – es fand bereits ein Spiel der Jugendbundesliga (JBBL) der SG Südhessen im Vorfeld eines Pro A Heimspiels der EBBECKE WHITE WINGS Hanau auf dem Bundesligaparkett in der Main-Kinzig-Halle statt – wurde die Zusammenarbeit der beiden Standorte mit Leben erfüllt. Ziel soll es sein, dass zukünftig ein Spieler, der das Jugendprogramm der TG Hanau oder SG Weiterstadt durchlaufen hat, in einem Herren Bundesligaspiel der WHITE WINGS aufläuft.

Bilder:             Villmeter/ DBB

                        Fortbildung Weiterstadt/ ball-academix.de