Abschiedsspiel in Chemnitz

Noch ein letztes Mal treten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf. Danach ist die Saison für die Hanauer vorbei. Sie endet mit einem schmerzhaften Einschnitt für den südhessischen Proficlub – dem Abstieg in die ProB. Bis es so weit ist, steht jedoch noch ein Gegner auf dem Spielplan: die NINERS Chemnitz.

Zumindest auf dem Papier klingt die Begegnung nicht allzu aufregend. Während für die White Wings der Abstieg besiegelt ist, stehen die Niners uneinholbar auf dem ersten Platz. Damit belohnt sich das Team von Trainer Rodrigo Pastore für eine überragende Saison. Nur sechs der 29 Spiele gingen verloren.

Das Geheimrezept der Mannschaft: Sämtliche Zahnräder greifen ineinander. Erfahrene Routiniers wie Virgil Matthews und Ivan Elliott werden ergänzt um talentierte Youngster wie Lukas Wank. Und am Ende gibt es nicht den einen gefährlichen Topscorer, sondern etliche Spieler mit starkem Zug zum Korb. Mit Virgil Matthews ist nur ein NINERS-Akteur in den Top-10-Spielerstatistiken der Liga zu finden – passenderweise als siebtbester Assist-Geber.

Obwohl es um nichts mehr geht, werden die White Wings dennoch alles geben. „Wir werden in das Spiel gehen und guten Basketball spielen. Wir wollen hart und vor allem mit Stolz auftreten“, sagt Hanaus Headcoach Simon Cote. Ein herschenken wird es nicht geben. Denn: „Es geht immer auch um den Respekt für das Spiel, unseren Beruf und unsere Fans.“

Vom zu niedrig ausgefallenen Sieg gegen Schalke vergangene Woche wollen sich die Spieler dabei nicht beeinflussen lassen. „Klar, am Samstag waren wir extrem enttäuscht. Wir wussten, dass es vorbei ist. Aber diese Woche sind wir wieder ins Training gegangen und haben weitergemacht. Wir wollen einfach spielen und Spaß daran haben“, sagt Cote.

Das Spiel am 30. März beginnt um 19:30 Uhrin der Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz. Fans, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, den Livestream im EBBECKE WHITE WINGS Hanau Channel auf https://airtango.live zu nutzen.