Nicht nachlassen: White Wings wollen an Leistungen der Vorwoche anknüpfen

Die vergangene Woche war eine höchst erfolgreiche für die EBBECKE WHITE WINGS Hanau. Nicht nur konnte mit Jarekious Bradley ein neuer, talentierter Spieler unter Vertrag genommen werden. Auch zeigten sich die Hanauer gegen die MLP Academics Heidelberg endlich wieder defensiv stark und offensiv strukturierter. In einer fulminanten Schlussphase belohnte sich die Mannschaft von Headcoach Simon Cote und gewann das Spiel mit 74:64.

Auf diesem Erfolg will sich das Team jedoch nicht ausruhen. „Es war in den letzten Tagen noch einmal ein bisschen hektisch, immerhin haben wir ja nun auch noch Bryan Smithson unter Vertrag genommen“, sagt Cote. Der US-Amerikaner ist bereits gelandet. „Ob er am Wochenende schon spielen wird, wissen wir aber jetzt noch nicht.“ Immerhin hänge der Einsatz auch davon ab, wie schnell Smithson sein Jetlag abschütteln kann.

Verstärkt wird die Mannschaft in dieser Woche jedoch definitiv von Jarekious Bradley. „Er ist ein sehr athletischer Spieler, der nicht nur sehr gut werfen kann, sondern zudem auch sehr variabel ist und sowohl als Flügelspieler, als auch als Power Forward eingesetzt werden kann“, sagt der Hanauer Headcoach.

Die Hilfe kommt zu einem guten Zeitpunkt, geht es am kommenden Spieltag doch zum Tabellensiebten nach Hagen. „Sie haben in den letzten Wochen sehr gut gespielt – auch bei den knappen Niederlagen gegen Karlsruhe und Ehingen. Sie verfügen über einen sehr guten Kader und werden schwer zu spielen sein“, analysiert Cote. Vor allem drei Namen hat er auf dem Schirm: Jonas Grof, Dominik Spohr und Alex Herrera. Alle drei bringen viel Erfahrung mit, führen ihr Team an und können bei knappen Spielen den Unterschied ausmachen.

Doch nicht nur diese drei Spieler sollten im Blick behalten werden. „Der Schlüssel zum Erfolg gegen Heidelberg war unsere starke Defense. Wir haben hart verteidigt und im letzten Viertel einige Big Plays gemacht. So müssen wir auch gegen Hagen auftreten.“ Es gelte, das Momentum der letzten Woche mitzunehmen: „Die Stimmung im Team ist gut. Wir wollen in dieser Liga bleiben und wir glauben auch daran, dass wir das schaffen können. Dafür werden wir kämpfen.“

Das Spiel am 19. Januar beginnt um 19 Uhr in der Krollmann-Arena in Hagen. Fans, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, den Livestream im EBBECKE WHITE WINGS Hanau Channel auf https://airtango.live zu nutzen.