„WHITE WINGS JUNIORS BASKETBALL“-AKADEMIE GEGRÜNDET

Nächster Meilenstein: Am Dienstagabend ist die „White Wings Juniors Basketball“-Akademie gegründet worden. „Wir haben erst am Samstag unser neues Konzept vorgestellt“, sagte HEBEISEN WHITE WINGS Geschäftsführer Sebastian Bartholomäus. „Wenige Tage später erreichen wir schon den ersten Meilenstein des Konzeptes“, ergänzte er. Denn bei „Transition Offense 2022“ soll unter anderem die Jugend intensiv gefördert und die bestehenden Kooperationen ausgebaut werden. Diese Aufgabe unterstützt fortan die neu gegründete White Wings Akademie, die künftig von prominenten Persönlichkeiten als Präsidiumsmitgliedern federführend auf den Weg gebracht wird. Andreas Hölzinger, Geschäftsführer der Hölzinger Gala-Bau GmbH, einer der Initiatoren der White Wings Akademie, wurde zum Präsidenten des Gründungsvorstandes gewählt.

Als Erste Vizepräsidenten konnten Sabine Schaetzke und Jürgen Scheuermann, Direktoren zweier bedeutender Hanauer Schulen, gewonnen werden. Damit engagiert sich mit der Leiterin der Hohen Landesschule nicht nur die Repräsentantin der 400-jährigen Traditionsschule, in der seit Jahren unter Einsatz von Lehrer-Trainern Basketballsport gefördert wird. Vielmehr vermag die White Wings Akademie auch davon zu profitieren, dass die Pädagogin eigene Erfahrungen als ehemalige Leistungssportlerin einzubringen vermag. „Im Rahmen des Schulsportzentrums ist die Hohe Landesschule federführend in der Basketballförderung tätig. Diese Förderung wollen wir zum Wohle der jungen Basketballspieler mit der White Wings Juniors Basketball Akademie fortsetzen“, kommentiert Schaetzke ihr Engagement.

Dass mit Jürgen Scheuermann, dem Leiter der Karl-Rehbein-Schule und angesehenen langjährigem Kommunalpolitiker, der Chef einer weiteren bedeutenden Hanauer Schule gewonnen werden konnte, belegt die mit der White Wings Akademie verfolgte Intention, die Förderung des Jugend-Basketballs in der Region breit vernetzt im schulischen Bereich und der regionalen Gesellschaft zu etablieren. Jürgen Scheuermann zu seinem Engagement: „ Der Sport in Hanau liegt mir sehr am Herzen und mit dieser Akademie wird ein Schritt in die richtige Richtung getan, um den Basketball erstklassig zu machen und das braucht Hanau.“

Gegründet wurde die Akademie in den Räumlichkeiten des Hanauer Anzeiger, dem Medienpartner des Basketball-Zweitligisten. Verleger Thomas Bauer, der im Vorstand für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, begrüßte die Gäste. „Wir sind froh, dass die erste echte Sitzung hier bei uns stattfindet“, so Bauer. „Ich wünsche der Sache alles erdenklich Gute und viel Erfolg“, schob er nach. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende der HEBEISEN WHITE WINGS Harald Nickel, der die konstituierende Sitzung leitete, freute sich darüber, dass Partner des Zweitligisten sich ehrenamtlich für die Jugend einsetzen wollen. „Es geht uns bei Weitem nicht nur um Spitzensportförderung im Jugendbereich, sondern darum, Jugendlichen die besonders im Basketball verkörperten Werte von Fairness, Toleranz und respektvoll-sportlichem Miteinander zu vermitteln.“ Wie in der Vereinssatzung festgehalten, dient die White Wings Akademie der Förderung von sport- treibenden Kindern, Jugendlichen, Heranwachsenden und jungen Erwachsenen, sowie deren Ausbildung und dem Betrieb von Mannschaften.

Bei einem Netzwerktreffen der HEBEISEN WHITE WINGS hatte der neu gewählte Präsident Andreas Hölzinger einen entscheidenden Anstoß dazu gegeben, Jugendarbeit ergänzend durch die White Wings Akademie zu fördern.

„Der Juniorenbereich ist mir ganz wichtig, in diesem Bereich muss etwas passieren“, so Hölzinger, der mit der Grünbau KG schon vor Jahren die „Grünbau Junior White Wings“ förderte. Ihm zur Seite stehen als Vorstandsmitglied neben Sabine Schaetzke und Jürgen Scheuermann gleich mehrere Verantwortliche aus der Wirtschaft sowie von Bildungseinrichtungen und aus dem Jugendsport.

Mit im Gründungsvorstand der Akademie ist auch ein ehemaliger Hola-Schüler: Verleger Thomas Bauer. Er sei zwar damals mit Basketball in Berührung gekommen, sei aber nicht das größte Talent gewesen, wie er mit einem Augenzwinkern berichtete. Er freue sich gemeinsam mit den Beteiligten in „Hanau etwas anzuschieben“. Auch im Vorstand aktiv sein wird der Finanzfachmann der Baugesellschaft Hanau, Uwe Winter. Regina Schalinsky vom Hanauer Anzeiger verantwortet künftig Marketingaspekte, Mareike Wilz von der White Wings Basketball GmbH ist für Management- und Kommunikationsaufgaben zuständig. Der Basketballtrainer des Kooperationspartners Turngemeinde Hanau, Sven Witt, ist zum Vizepräsidenten Sport gewählt worden und schlägt damit die Brücke zu den dortigen Verantwortlichen und Jugendmannschaften. Eiko Fues, Basketball-Lehrertrainer der Hola, sowie Mark Bock von Karstadt Sports werden sich ebenfalls persönlich einbringen. Thorsten Wünschmann, der wie Nickel die Vereinsgründung vorbereitete, sieht eine positive Entwicklung: „Ich finde, das ist ein ganz wichtiger Schritt den wir hier gehen.“ Sofort nach Gründung nahm der neu gewählte Vorstand seine Arbeit auf.